Filtern

Filter schließen
von bis
  •  
Kaufen Sie bei uns Ihre OSB Platten ganz einfach online Bei OSB-Platten handelt es sich um eine Holzplatte, die aus langen, schlanken und relativ großen Spänen hergestellt wird. Diese Späne für OSB Platten werden in der Regel aus frischem... >> Weiterlesen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 15 mm Holzplatten Fußboden
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 15 mm Holzplatten Fußboden

Stärke: 15mm

Anwendungsgebiet: Für Innen und Außen

Verwendung: Rohbauten, Tragende Konstruktionen

Maß: 200cm x 75cm

Inhalt 1 m2
30,99 € / m2 *
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 18 mm Holzplatten Fußboden
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 18 mm Holzplatten Fußboden

Stärke: 18mm

Anwendungsgebiet: Für Innen und Außen

Verwendung: Rohbauten, Tragende Konstruktionen

Maß: 200cm x 75cm

Inhalt 1 m2
35,99 € / m2 *
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 22 mm Holzplatten Fußboden
OSB Platten Verlegeplatten Zuschnitt 22 mm Holzplatten Fußboden

Stärke: 22mm

Anwendungsgebiet: Für Innen und Außen

Verwendung: Rohbauten, Tragende Konstruktionen

Maß: 200cm x 75cm

Inhalt 1 m2
40,99 € / m2 *

Kaufen Sie bei uns Ihre OSB Platten ganz einfach online

Bei OSB-Platten handelt es sich um eine Holzplatte, die aus langen, schlanken und relativ großen Spänen hergestellt wird. Diese Späne für OSB Platten werden in der Regel aus frischem Waldholz gewonnen. Dabei wird vornehmlich Nadelholz verwendet. Die Späne werden beim Verleimen parallel zur Längsrichtung und in der Mittelschicht kreuzweise ausgerichtet. Dadurch ergeben sich in den unterschiedlichen Lagen verschiedene Eigenschaften. Typische Anwendungsbereiche der OSB Verlegeplatten sind die Verkleidung von Wand- und Deckenelementen im Holzbau. Dabei werden Innen-, sowie Außenwände, Decken, Dächer und Böden mit OSB Platten beplankt. OSB Platten können je nach Einsatzzweck auch mit Lacken, Lasuren, Wachsen, Ölen und Beizen beschichtet werden. OSB Platten sind mit Nut- und Federverbindung für Verkleidungen wie auch mit einer stumpfen Kante erhältlich.

Herkunft – Wer hat‘s Erfunden? Armin Elmendorf erfand im Jahr 1963 die OSB-Platte.

Herstellung und Produkteigenschaften OSB bedeutet „oriented structural board“ was übersetzt soviel heißt wie: Platte aus ausgerichteten Spänen. Dabei kommen lange und schlanke Späne zum Einsatz. Diese werden aus entrindetem Rundholz gewonnen. Durch rotierende Messer werden so die Späne herausgeschnitten. Die Holzfeuchte wird im Anschluss durch hohe Temperaturen für die Weiterverarbeitung zur OSB Platte reduziert. Danach werden die Späne mit Klebstoffen und Leimen benetzt. Die Späne werden durch ein Wurfverfahren längs und quer so gestreut, dass sie kreuzweise in drei Schichten angeordnet werden. Im letzten. Schritt werden die OSB-Platten unter Temperaturen zwischen 200-250 Grad verpresst.

Einsatzgebiete Durch die Herstellung sind OSB-Platten Biegefester und haben bessere Belastungswerte als normale Spanplatten. Dennoch sind die Einsatzgebiete mit der normalen Spanplatte fast Deckungsgleich. Die OSB-Platte dient jedoch nicht als Trägermaterial. OSB-Platten gibt es in zwei Ausführungen. Zum einem mit Nut- und Federverbindung, zum anderen „stumpf“.

Innenausbau

Unterkonstruktion für Fußböden

Wandverkleidung

Ladenbau

Dachausbau

Bearbeitungsmöglichkeiten Generell sollten bei Holzwerkstoffen bei Verschraubungen vorgebohrt werden. Somit verhindern Sie die Möglichkeit, dass die OSB-Platte reißt. Das Verarbeiten mit einer Stichsäge, Kappsäge oder ähnlichem ist kein Problem. Dabei sollte das Sägeblatt allerdings immer in einem guten scharfen Zustand sein. Das Werkzeug sollte an einem Abschnitt ausprobiert werden, da es bei stumpfen Werkzeugen zum Abplatzen und reißen der OSB Platte kommen kann. Bei Fragen rufen Sie uns einfach an.
Zuletzt angesehen